Aktivitäten

die die Inninger Jugendhäusler betreiben / betrieben haben.

Soziales Engagement

  • Babysitten
  • Rasenmähen
  • Einkäufe mit Senioren
  • Kinderkino
  • etc.

Basteln mit Herrn Löbel

  • Modellsegelflieger
  • Schiffchen
  • Weihnachtskrippen
  • Seifenkisten mit anschließendem Rennen
  • etc.

Aufklärungs- und Themenabende

unter anderem mit Diskussionsrunden, Kabarett und Theater

  • 3. Welt Länder
  • AIDS
  • Drogen
  • Arbeitsmarkt
  • Sekten
  • etc.

Sportliche Aktivitäten

auch mit anderen Jugendhäusern

  • Fußball
  • Basketball
  • Volleyball
  • Baseball
  • Tischtennis
  • Eishockey
  • Skifahren/Snowboarden
  • Hüttenausflüge
  • Kickerturniere
  • Billardturniere

Sonstige Aktionen

  • 1. Hilfe Kurse
  • Tanzkurse
  • WingTsun und Escrima
  • Filmgruppen
  • Teilnahme an Quiz-Meisterschaften
  • Bewirtung beim Jazz-Früh Schoppen
  • Bandauftritte
  • Mitorganisation beim Festival: Jugend gegen Rechte Gewalt
  • Zeit für Helden
  • etc.

Renovierungs und Umbauarbeiten

in Eigeninitiative und -finanzierung sowie Anschaffungen

  • Musikanlage
  • Billardtisch
  • Kickertisch
  • Bandraum, in Zusammenarbeit mit Rotamind
  • Cafegestaltung
  • Umbau des Getränkeausschanks
  • Sanierung der Toilettenbereiche
  • etc.

Spendenaktionen

  • Patenschaft für ein Hilfebedürftiges Kind aus dem Landkreis Starnberg
  • “Gabriellenheim” – Einrichtung für Kinder mit Behinderung in Tutzing
  • Jugendgruppe aus dem Landkreis Hainichen/Sachsen
  • Erdbebenopfer in der Türkei
  • Aktion Friedensdorf (Kinderkriegsopfer-Hilfe)
  • Haunersches Kinderspietal für Krebskranke Kinder
  • Rumänien – Hilfe
  • Bosnien – Hilfe
  • Opfer des Möllner Brandanschlage
  • etc.